Naturhistorisches Museum und Staatsarchiv, Neubau

Aussenperspektive, copyright EM2N

Aufgabenstellung

Das Naturhistorische Museum Basel und das Staatsarchiv Basel-Stadt sind zwei kulturelle Institutionen mit langer Tradition, deren Sammlungen und Archive für die Region Basel sowie über diese hinaus herausragende Bedeutung haben. Gemeinsam bilden sie das regionale Gedächtnis von Natur- und Kulturgeschichte. Heute befinden sich beide Institutionen in sanierungsbedürftigen Liegenschaften. Mit dem Neubauprojekt werden nicht nur bestehende betriebliche Mängel behoben, sondern gleichzeitig aktuelle Nutzungskonzepte umgesetzt.

Rund 19‘700 m2 Hauptnutzfläche umfasst das Raumprogramm des gemeinsamen Neubaus, wobei rund 11‘700 m2 HNF auf das Naturhistorische Museum, rund 6‘800 m2 auf das Staatsarchiv und rund 1‘200 m2 auf gemeinsame Bereiche entfallen.

Durch die Konzentration der beiden Institutionen an einem Standort im aufstrebenden Stadtquartier St. Johann wird die Chance ergriffen, einen zukunftsgerichteten öffentlichen Kulturkomplex mit zwei sich ergänzenden Nutzungen und überregionaler Ausstrahlungskraft zu schaffen.

Termin Beschrieb
2016 - 2018 Projektierung
2019 - 2022 Realisierung
2022 Bezug
2023/24 Eröffnung

Mehr zum Thema