Orchesterproberaum Picassoplatz 2, Umnutzung

Aussenansicht

Aufgabenstellung

Die Kirche der «First Church of Christ, Scientist» wurde vom bekannten Schweizer Architekten Otto Rudolf Salvisberg 1935/36 gebaut und ist weitgehend im Originalzustand erhalten. Das Gebäude gilt als exemplarisch für die Moderne des 20. Jahrhunderts in der Schweiz und ist im Denkmalverzeichnis aufgeführt.

Der Bau befindet sich im Innern eines Häusergevierts. Dem trapezförmigen Saal, dessen Seitenwände zur Kanzel hin konvergieren, ist eine grosszügige Eingangshalle mit Nebenräumen vorgelagert. Die Materialisierung des Saals ist mit einer filigranen Holzdecke und verputzten Wänden nüchtern gehalten. Die Seitenwände werden von einer Reihe schmaler hoher Fenster gegliedert.

Am 1. September 2016 wurde die Liegenschaft durch den Kanton Basel-Stadt mit dem Ziel erworben, diese zu einem Probelokal für das Sinfonieorchester Basel umzunutzen. Die zentrale Lage in der Nähe zu den hauptsächlichen Konzertorten Stadtcasino und Martinskirche bietet logistische Vorteile.

Das Projekt zur Umnutzung wird in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege entwickelt. Beabsichtigt wird, das Werk von Otto Rudolf Salvisberg weiterhin in seiner ursprünglichen Erscheinung zu belassen und dennoch möglichst viele Vorteile für die neue Nutzung zu schaffen. Alle baulichen Anpassungen werden zurückhaltend in den Bestand eingefügt und in ihrer Materialisierung dem Vorhandenen angepasst.

Bildergalerie Bestand

Eingangshalle Zoom

Eingangshalle, copyright Roman Weyeneth

Treppenaufgang Zoom

Treppenaufgang, copyright Roman Weyeneth

ehemaliger Sonntagsschulraum Zoom

ehemalliger Sonntagsschulraum, copyright Daniela Burki

Kirchenraum Zoom

Kirchenraum, copyright Roman Weyeneth

Blick von der Empore in den Kirchenraum Zoom

Blick von der Empore, copyright Roman Weyeneth

Merh zum Thema