St. Jakobshalle Basel, Sanierung und Modernisierung

Visualisierung Aussenansicht der sanierten Sankt Jakobshalle

Aufgabenstellung

Die 1975 eröffnete St. Jakobshalle muss saniert und modernisiert werden. Der Gebäudekomplex mit einem Gesamtflächenangebot von rund 22’000 Quadratmetern und einer Zuschauerkapazität von heute maximal 9'000 Personen bietet Räumlichkeiten für Schul-, Universitäts- und Vereinssport. Die Halle ist Durchführungsstätte für Events in den Bereichen Sport und Kultur, sowie für verschiedenste Firmenanlässe. Die St. Jakobshalle muss die Doppelfunktion Sport und Event weiterhin erfüllen.

Neben einer energetischen Sanierung der Gebäudehülle, der Verbesserung der Infrastruktur, des Brandschutzes und der Gebäudetechnik, sind vor allem die Entfluchtungswege den neuen Gegebenheiten anzupassen. Darüber hinaus können die Bedürfnisse an eine zeitgemässe Event- und Sporthalle erfüllt und die Gebrauchstauglichkeit des architektonisch anspruchsvollen Gebäudekomplexes gesichert werden.

Die Umbau- und Sanierungsmassnahmen erfolgen in Etappen. Die Durchführung von diversen jährlich wiederkehrenden Grossanlässen ist dadurch jederzeit gewährleistet.

Termin Beschrieb
2013 - 2015 Projektierung
2014 - 2015 Quartierplanverfahren
2015 - 2016 Voraus-Etappe (Sanierung Verwaltung/Trafostation)
2016 - 2018 Bau-Hauptetappen
2018 Fertigstellung

 

Bildergalerie St. Jakobshalle, Sanierung

Visualisierung aussen Zoom

Visualisierung aussen, copyright Architektengemeinschaft Degelo/Berrel Berrel Kräutler

Visualisierung Foyer Zoom

Visualisierung Foyer, copyright Architektengemeinschaft Degelo/Berrel Berrel Kräutler

Visualisierung Restaurant Zoom

Visualisierung Restaurant, copyright Architektengemeinschaft Degelo/Berrel Berrel Kräutler